Einführung einer Kostenrechnung bei einer produzierenden Gesellschaft in Tschechien

UNSERE HERAUSFORDERUNG

Steuerung, Planung und Kontrolle - das war für eine produzierende Gesellschaft in Tschechien der nächste Schritt in der Unternehmensstrategie. 
Weg vom Bauchgefühl, was die Finanzdaten angeht, hin zu einem betriebswirtschaftlichen anerkannten Steuerungsinstrument. Mit Hilfe der Kostenstellenrechnung sollten Verantwortlichkeiten, Kalkulationen und Planungsprozesse definiert und implementiert werden.
Durch die innerbetriebliche Analyse und Kontrolle sollte ein neuer Unternehmenshorizont entstehen.

UNSER PROZESS

Um ein neues betriebswirtschaftliches Steuerungstool zu implementieren, mussten erst einmal alle vorhandenen Daten und verwendete Systeme analysiert und kategorisiert werden, um die bestmögliche Lösung für den Kunden zu entwickeln. 
Inländische GuV- bzw. Bilanz-Konten wurden in einen Standard-Kontenplan überführt und existierende Produktionsdaten analysiert. 
Bereiche wie Verwaltung, Vertrieb oder Produktion mit deren Verantwortlichen wurden als Kostenstellenbereiche definiert und das zukünftige buchhalterische Vorgehen besprochen.
Im Anschluss legte man Umlagen, Verteilschlüssel und weitere Details mit den Verantwortlichen fest und erfasste die entsprechenden Daten.
Anschließend wurden die monatlichen Buchungsdaten aus dem tschechischen Original-System in eine Controlling-Software übertragen. 
Daraus lassen sich seitdem Analysen und Steuerungsthematiken ableiten und die Rentabiltät des Unternehmens wird so gesichert. 

UNSERE LÖSUNG

Im Vorfeld wurden die bestehenden Systeme und vorhandenen Daten der Gesellschaft in Tschechien eingesehen und analysiert. 
Bei einem Besuch der Firma vor Ort wurde mit den Verantwortlichen der Gesellschaft Gespräche bezüglich einer neuen Konten- und Kostenstellenstruktur geführt. Man führte Bereiche wie Verwaltung oder Vertrieb zu Kostenstellen zusammen und definierte deren Verantwortliche. Details wie Umlagen, Verteilschlüssel usw. wurden anschließend besprochen und erfasst.
Mit den neuen Strukturen erstellte man in Zusammenarbeit mit den tschechischen Verantwortlichen das Budget für das Folgejahr und die Buchhaltung vor Ort erfasste ab diesem Zeitpunkt alle Daten mit der neuen Methodik. 
Analysen auf Konten- und Kostenstellenebene und Abweichungsanalysen zum erstellten Budget sind nun möglich und unterstützen die Verantwortlichen der Firma in Tschechien im Tagesgeschäft.
Steuerung, Planung und Kontrolle sind in der tschechischen Gesellschaft seitdem nicht nur theoretische Begriffe.

Wir haben für Sie die passende Lösung!

Lotus start